UKW-Frequenzen

96,1 MHZ in Lemgo

95,9 MHZ in Detmold

99,4 MHZ in Höxter

Playlist
Aktueller Titel:

Archiv für April, 2012

Die neue Website – 20/04/12 – 0 Comments

Das ist sie also, unsere neue Homepage. Konstantin, Felix und ich haben sie unter Betreuung im Fach Webdesign bei Frau Petra Hinder gestaltet und umgesetzt. Konstantin und Felix haben dabei die Gestaltung und die Projektbetreuung übernommen, während ich programmiert habe. Ich muss dazu sagen, das die ein oder andere Seite auch meinem gestalterischen Konzept entsprungen ist.

Aufbau

Der Aufbau auf der Startseite ist nach einem Bildkonzept gestaltet. Oben findet ihr einen Slider auf dem Neuigkeiten angekündigt werden oder allgemeine Informationen wie z.B. das Android App. Ab und an verbirgt sich hinter dem Bild ein Link zu einer Artikel oder einer Seite, manchmal aber auch nicht. Darunter sind die letzten beiden News-Artikel. In Artikeln findet ihr meistens einen längeren Text zu Themen die uns hier beim Radio wichtig erscheinen. Auf der Artikelseite könnt ihr aktiv eine Konversation in den Kommentaren starten und an einer teilnehmen. Falls euch der Artikel so gut gefällt, dürft ihr ihn auch liken, twittern oder plussen (ich nenne das jetzt einfach mal so). Dieses müßt ihr durch den kleinen Knopf erst aktivieren. Ist ja nicht so als wenn wir hier bei Triquency den Datenschutz nicht ernst nehmen.
Im nächsten Bereich der Startseite befinden sich die Homepage Boxes. Dort findet ihr immer wieder links zu anderen Sendungen die hier bei Triquency gerade laufen oder laufen werden. Der Footer ist relativ einfach gehalten. im Überblick findet ihr die letzten Artikel, Tweets und das Archiv. Außerdem das Impressum und ein kleines Osterei. “Look whos playing…”

Die Bilder werden immer in Schwarz Weiß dargestellt. Dabei werden wichtige Bereiche in Farbe ausgearbeitet.

Browserkompatibilität

Ja, die lieben Browser. Jeder hat so seinen Favoriten. Ich als Web-Entwickler habe auch einen und der heißt Google Chrome. Mein Anliegen war es jedoch jeden modernen Browser zu Unterstützen. Chrome, Firefox, Opera und der IE 9 werden voll unterstützt. Alles andere habe ich nicht getestet. Aber seid mal ehrlich. Wer von euch benutzt den IE 8?! Oder schlimmer noch IE 6!?
Wie auch immer. Solltet ihr Fehler finden, bitte postet über den linken Button Feedback ein paar Worte zu dem Fehler. Also Wie? Was? Wann? Wo? Browser und System mit angeben. Vielen Danke!
Alle Chrome und Safari User bekommen übrigens eine schicke Hintergrundanimation. Die Firefox Java Script Engine ist dafür leider zu schwach. [Chrome Download Link]

Web-Techniken

Die Seite beruht zum größten Teil noch auf HTML 4. Es gibt einige Sachen die in CSS3 und HTML 5 eingebunden sind. Wie z.B unser Equalizer Logo. Oder auch die Popup Box die dahinter steht. Yes. Der Player läuft auch auf eurem iPad, iPhone, iPod und iFön.

Und was ist mit Mobile?!

Eine mobile Version ist in Arbeit. aber mobile jetzt schon will, kann mobile haben! Das muss fürs Erste reichen.  (iphone App ist auch in Planung)

Danksagungen

Herr Rademaker für seinen Support für die Server der Hochschule.
Das komplette Triquency Team für Lob und Kritik.
Thanx to David from Bitcasa for his Kind Words, Support and the Animation-Template.

 

Konstantin: “Können die Quadrate nicht noch auf Mausgesten reagieren?!”
Christoph: “Nein.”


Feedback

Ihr habt auch die Möglichkeit Fehler zu melden, Kritik, Verbesserung oder Lob auszusprechen. Einfach den Button an der linken Seite benutzen.
Und jetzt viel Spaß!

Chronicle (2012) – 12/04/12 – 0 Comments

1999 etablierte Blair Witch Project eine Machart in der Filmbranche, an der sich auch heute noch vor allem kleinere Produktionen bedienen. Die Rede ist von sogenannten Found Footage Filmen, die wirken, als seien sie gefundenes Filmmaterial der Protagonisten. Das Besondere daran: Der Zuschauer fühlt sich durch die perspektivische Nähe direkt ins Geschehen versetzt. Mit Chronicle – Wozu bist du fähig? ist nun ein weiterer dieser Filme erschienen.

Die drei Jugendlichen Andrew, Matt und Steve können, seitdem sie im Wald ein mysteriöses Objekt entdeckt haben, Gegenstände mit ihren bloßen Gedanken bewegen. Ohne größere Pläne genießen die drei die Vorzüge ihrer neuen Fähigkeiten. Schon bald müssen Matt und Steve allerdings feststellen, dass in Andrew langsam eine böse Seite heranwächst, die Rache an der Gesellschaft für sein Außenseiterdarsein nehmen will. Die beiden versuchen Andrew davon abzuhalten einen Fehler zu begehen, doch der stellt sich schnell als weitaus stärker heraus als erwartet.

Legobauen mal anders

Chronicle bietet also eine durchaus alternative Sicht auf die Thematik Superkräfte. Denn statt in das etablierte Schema der Guten und Bösen zu fallen, hinterfragt Chronicle vielmehr die Ideologie einer solchen Kraft. Wem das jetzt zu anspruchsvoll für Unterhaltung klingt, kann beruhigt sein. Chronicle versucht nichts zu beweisen, sondern relativiert schlichtweg die Reichweite einer solchen Macht.

Passend dazu hat man bei der Produktion vollständig auf bekannte Namen verzichtet und das Budget in eine durchdachte und hochwertige Umsetzung gesteckt. Denn wo die meisten Found Footage Filme tatsächlich nur das Bild einer Kamera wiedergeben, bildet Chronicle Sammlung der Ereignisse. Das mag zwar schöner und vor allem übersichtlicher wirken, nimmt dem Prinzip des Found Footage allerdings etwas von seiner Nähe.

Und trotzdem ist Chronicle einem angenehme Erfrischung für sein Genre und zeigt, dass ein Helden Film nicht immer nur aus coolen Sprüchen und großen Explosionen bestehen muss.